Doktorandenkongress 2013

Der diesjährige Doktorandenkongress fand am 12. Juli 2013 von 10 Uhr bis ca. 15 Uhr in Hörsaal 13 B und dem Foyer statt. Hier stellten fortgeschrittene Promovenden der medizinischen Fakultät ihre Forschungsergebnisse in Form von Vorträgen und Postern im wissenschaftlichen Posterwettbewerb vor.

Im Anschluss an den Kongress, fand im Hörsaal 13 A die Promotionsfeier der Medizinischen Fakultät statt.

Programm der Veranstaltung

Vollständiges Programmheft 

Auf dem Doktorandenkongress präsentieren die Doktorandinnen und Doktoranden der Medizinischen Fakultät ihre aktuellen Dissertationen in Form von Vorträgen und auf Plakaten, wo medizinische Themen aus fünf unterschiedlichen Fachgebieten anschaulich dargestellt werden. Das beste Poster wird auch in diesem Jahr von einer Jury mit dem Posterpreis der Fakultät ausgezeichnet. Diesmal ging er an Carina Kolem mit dem Beitrag: "Ergebnisse der suprapektoralen arthroskopischen intraossären LBS-Tenodese bei isolierten LBS-Läsionen unter Berücksichtigung der Kraftmessung und klinischer Scores".

Dekan Prof. Dr. Joachim Windolf (ganz rechts) und Dr. Ursula Kessen, verantwortlich für die Medical Research School, (ganz links) gratulieren den Preisträgern des Posterwettbewerbs beim Doktorandenkongress der Medizinischen Fakultät: (v.l.) eine Teilnehmerin, die den Preis stellvertretend für Andrea Bernhard angenommen hat, Carina Kolem, Alexander Kranz, Nadine Joepen und Anja Ludwig (Fotos: Irena Wegling).

Posterpreis 2013

Ergebnisse der suprapektoralen arthroskopischen intraossären LBS-Tenodese bei isolierten LBS-Läsionen unter Berücksichtigung der Kraftmessung und klinischer Scores

Carina Kolem, Orthopädische Klinik

Die diesjährige Auszeichung für das beste Poster und die beste Posterpräsentation ging an Carina Kolem (Orthopädische Klinik).

Das Dekanat übernimmt bis zu einer Höhe von 1000 Euro die Kosten (Reisekosten, Anmeldung, etc.) für eine Kongressteilnahme innerhalb Europas.Wir freuen uns auf den Reisebericht von Frau Kolem!

 

Die Gewinner der einzelenen Sessions und somit Kandidaten für den Hauptpreis waren:

Session 1 – Regeneration & Proliferation:

Nadine Joepen, Augenklinik
1.1 Keratinfilme zur Augenoberflächenrekonstruktion: Untersuchung der Biokompatibilität

Session 2 – Herz und Endothel:

Alexander Kranz, Klinik für Kardiovaskuläre Chirurgie
2.6 Coronary artery tissue-flap model – Re-Endothelialisierung dezellularisierter extrazellulärer Matrix kardialer Herkunft

Session 3 – Systemische Neurowissenschaften:

Anja Ludwig, C. u. O. Vogt-Institut für Hirnforschung
3.5 Das dorsale Striatum - Zytoarchitektonik und probabilistische Karten des dorsalen Striatums im stereotaktischen Raum

Session 4 – Tumor, Trauma & Entzündung:

Carina Kolem, Orthopädische Klinik
4.5 Ergebnisse der suprapektoralen arthroskopischen intraossären LBS-Tenodese bei isolierten LBS-Läsionen unter Berücksichtigung der Kraftmessung und klinischer Scores

Session 5 - Klinik:

Andrea Bernard, Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie
5.8 Verbesserung einer altersabhängigen vaskulären Dysfunktion durch diätetische Nitrat-Supplementierung

 

Von: undefined Glomb


Impressionen




Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Medizinischen Fakultät der HHU