Professionelle Literaturverwaltung mit EndNote

medRSD Workshop

Zielgruppe

Promovierende der Medizin (medRSD Mitglieder)

Betreuer und Postdocs

Sprache

Deutsch

Workshopdauer

eintägig

Kursplätze

15

Kursgebühren

250 € für externe Teilnehmer, für Doktoranden und wissenschaftliche Beschäftigte der Med. Fakultät der HHU ist die Teilnahme kostenlos.

Anmeldung

medRSD: Anmeldung siehe unten

Anrechnung

Im Ausbildungsprogramm der medRSD:
1 Veranstaltungstag im Bereich Kernkompetenzen
Im Basiscurriculum des PhD-Programms:
1 Veranstaltungstag im Bereich Wissen & Wissenschaft

Die nächsten Termine

Datum: Uhrzeit: Veranstaltung: Ort:
21.08.18 09:00 - 17:00 Professionelle Literaturverwaltung mit EndNote (MRS 125.18)
(Zur Anmeldung/Registration)
Computerraum des ZIM, 25.41.00.61
17.10.18 09:00 - 17:00 Professionelle Literaturverwaltung mit EndNote (MRS 126.18)
(Zur Anmeldung/Registration)
ZIM, Gebäude 25.41, Raum 00.65
14.11.18 09:00 - 17:00 Professionelle Literaturverwaltung mit EndNote (MRS 127.18)
(Zur Anmeldung/Registration)
Raum wird bekannt gegeben.
13.12.18 09:00 - 17:00 Professionelle Literaturverwaltung mit EndNote (MRS 128.18)
(Zur Anmeldung/Registration)
ZIM, Gebäude 25.41, Raum 00.65

Kursbeschreibung

Die Informationsflut nimmt stetig zu. Im Training wird gezeigt, wie wissenschaftliche Literatur mit EndNote effizient erfasst, strukturiert und verwaltet wird und anschließend zur automatischen Erstellung von Publikationslisten oder Bibliografien genutzt werden kann.
EndNote optimiert den gesamten wissenschaftlichen Arbeitsprozess: So können vorhandene PDF-Dateien direkt in EndNote importiert werden und EndNote recherchiert selbstständig die dazugehörigen bibliografischen Angaben. Nach der Übernahme von Literatur aus einer Fachdatenbank lädt EndNote automatisch den Volltext nach. Im integrierten PDF-Viewer können die Artikel gelesen und annotiert werden. EndNote kann automatisch Literatur gruppieren und ermöglicht somit einen guten Überblick über sehr große Datenmengen.
Die nahtlose Integration in Textverarbeitungen wie Microsoft Word ermöglicht das Erstellen von Bibliografien nach eigenen oder den Autorenrichtlinien von über 5.000 Fachzeitschriften per Klick.
Neben der Erklärung der technischen Funktionen steht vor allem der effiziente Einsatz dieser Funktionen im Arbeitsalltag im Vordergrund.  Von der Recherche zur Publikation: Best Practice mit EndNote.

RECHERCHIEREN & IMPORTIEREN

  • Hinweise zur Installation / Konfiguration
  • Anlegen einer Datenbank (Grundlagen zur Datenbank)
  • Manuelle Eingabe von Datensätzen (Syntaxregeln, Reference Types, Change case)
  • Import von PDF Dokumenten
  • Aktualisierung von Datensätzen (pre-published papers, Qualifizierung von Altbeständen)
  • Recherche & Import aus relevanten Fachdatenbanken & Bibliothekssystemen (Online Recherche, Direkt Export, Capture)
  • Dubletten (Vermeidung und Kontrolle)
  • Suche in EndNote Datenbanken (Quicksearch, Erweiterte Suchoptionen, Boolche Operatoren)

ORGANISIEREN & VERWALTEN

  • Strukturierung der Datenbank mit Hilfe von manuellen Gruppen, automatischen Suchgruppen, Keywords und Bewertungen
  • Arbeiten mit Term Listen für Autoren, Keywords, Zeitschriftentitel
  • Gleichzeitiges Bearbeiten mehrerer Referenzen
  • Arbeiten mit PDF Dokumenten
  • (automatische Suche,  manuelles Anhängen, E-Mail Versand)
  • Arbeiten mit Referenzen
  • (Kopieren, Löschen & Verschieben von Referenzen)
  • Zusammenarbeit im Team (EndNote Online, Sync, Datenaustausch und -sicherung, Compressed Library, E-Mail Versand)

AUSGEBEN & PUBLIZIEREN

  • Literaturlisten und Export
  • Microsoft Word & EndNote (Cite-while-you-write)
  • Arbeiten im Team mit Microsoft Word und EndNote
  • Layout von Worddokumenten & Output Styles (Auswahl und Anpassung)

Referent

Herr Mathias Krummheuer, made|for|science GmbH

Trainer/in

Mathias Krummheuer
made|for|science GmbH

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Medizinischen Fakultät der HHU