Speziell für Wissenschaftlerinnen: Frau und Mann - Kommunikation im Beruf

medRSD Workshop

Zielgruppe

Promovierende der Medizin (medRSD Mitglieder)

Promovierende der Naturwissenschaften (iGRAD Mitglieder)

Promovierende der Geisteswissenschaften (philGRAD Mitglieder)

Sprache

Deutsch

Workshopdauer   

Basiskurs: eintägig
Intensivkurs: zweitägig

Kursplätze

12

Kursgebühren

Basiskurs: 250 € - für externe Teilnehmende
Intensivkurs: 450 € - für externe Teilnehmende

 

kostenlos - für Promovierende und Wissenschaftliche Beschäftigte der Medizinischen Fakultät

Anmeldung

medRSD: Anmeldung siehe unten

iGRAD: Anmeldung über das undefinediGRAD-Office

philGRAD: Anmeldung über das undefinedphilGRAD-Office

Anrechnung

Im Ausbildungsprogramm der medRSD:
Basiskurs: 1 Veranstaltungstag im Bereich Schlüsselqualifikationen /
Intensivkurs: 2 Veranstaltungstag im Bereich Schlüsselqualifikationen

Im Basiscurriculum des PhD-Programms:

Basiskurs: 1 Veranstaltungstag im Bereich Karriere & Persönlichkeit/

Intensivkurs: 2 Veranstaltungstag im Bereich im Bereich Karriere & Persönlichkeit für den Intensivkurs

Die nächsten Termine

Datum: Uhrzeit: Veranstaltung: Ort:
17.02.20 09:00 - 16:15 MRS 16.20 Speziell für Wissenschaftlerinnen: Mann und Frau-Kommunikation im Beruf
(Zur Anmeldung/Registration)
O.A.S.E., Raum für Entwicklung

Kursinhalte

Frauen und das Schauspiel der Macht - Die Kommunikation zwischen Mann und Frau, ob nun verbal oder non-verbal, ist immer wieder ein enorm wichtiges Thema - besonders im medizinischen Beruf. Egal ob "Frau" es als Vorgesetzte, Studentin, Professorin oder Mitarbeiterin/Kollegin mit "Mann" zu tun hat. Es ist hilfreich, wenn Sie das männliche Denk- und Reaktionsweisen kennt und sich damit auseinandersetzt. Denn die meisten Hierarchien und Regeln im Berufsleben sind nach wie vor von Männern bestimmt - ob in der Geschäftswelt oder in der Wissenschaft.

Gute Kommunikation ist immer eine Frage von Augenhöhe, Klarheit und Empathie. Auch zwischen Frau und Mann. Theoretisch ist das allen Frauen klar. Aber in der "Echt-Situation", wie Meetings, Gehaltverhandlungen, Verabredungen treffen, Absprachen einfordern u.a. - da sieht es oft anders aus,- Stimme und Körpersprache hinterlassen eine ganz andere Wirkung als gewollt.

Also: Learning by doing! - so realistisch wie möglich mit einem Mann als Sparringspartner!

Zielgruppe:
Frauen, die Ihren Karriereweg gehen wollen, ohne sich durch „typisch männliche Verhaltensweisen verunsichern zu lassen

Ziel:
Präsenz, Ausstrahlung und Selbstsicherheit als Frau im Beruf!

Theorie und Praxis u.a. zu folgenden Themen:
- Typisch Frau? Typisch Mann? - Wie tickt Mann? (Hierarchie, Territorium, Konkurrenz)
- Beim Mann Respekt verschaffen / Frau und Mann auf Augenhöhe
- Körpersprachliche Signale erkennen / die Männlichen und die Eigenen
- "Der beißt nicht!" - Das Spiel mitspielen und gestalten
- Für Klarheit sorgen / Weniger Worte - klare Stimme, klares Signal, mehr Wirkung
- Authentizität???! - echt um jeden Preis? Wie will ich wirken, was will ich erreichen?
- Souverän oder Arrogant? Raus aus der Rechtfertigungsschleife
- Chefin: nur eigentlich oder wirklich?
- Welche Fehler - die Ihre Performance stören - machen Sie unbewusst?
- Das "Helfersyndrom"
- Charisma - präsentieren Sie überzeugend

Zu den Inhalten gibt es Übungsunterlagen und ein individuelles Feedback. Im Praxisteil der Veranstaltung arbeitet die Trainerin Frau Padleschat mit einem männlichen Schauspieler als Übungspartner.

Im Intensivkurs werden die Inhalte detaillierter besprochen. Die Übungen sind umfangreicher. Einzelerfahrungen der Teilnehmerinnen können genauer analysiert werden.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Medizinischen Fakultät der HHU